Aktuelles aus der IT Welt
Bleiben Sie auf dem Laufenden

03.06.2017

Ransomware - wie man sich schützt

Die Bedrohung durch Ransomware ist nichts Neues, im Jahr 2016 zählte diese Art von Virus zu einer der wichtigsten Bedrohungen und hat sich im Vergleich zum Jahr 2015 bereits verdreifacht!

Was tut diese Schadsoftware? Einmal aktiviert, verschlüsselt sie auf allen angeschlossenen Datenträgeren die persönlichen Dateien, vorallem Dokumente und Bilder. Diese sind dann nicht mehr nutzbar. Die Erpresser fordern dann zu einer Lösegeldzahlung auf, für die man dann einen Schlüssel erhalten soll mit dem die Daten wieder hergestellt werden können.

Bevor man aber an diesen Punkt kommt, kann man einiges tun, um sich zu schützen!

Wir bieten Sicherheitslösungen von TrendMicro an, die zum einen den PC schützen von solchen Schädlingen, zum anderen das Postfach sauber halten von Viren, Würmern und Spam. Der Weg über E-Mail ist inzwischen der meistgenutzte um solche Bedrohungen zu verbreiten. Ransomware kommt oft als vermeintliche Rechnung oder Bewerbung in den Posteingang. Beim Öffnen des Anhanges und in Kombination mit Sicherheitslücken im System, kann der Schädling dann sein Werk vollbringen.

Also, Windows immer auf dem aktuellen Stand halten, Updates installiern und ggf. regelmäßig auf Aktualisierungen prüfen!
Dann natürlich aufpassen bei verdächtigen E-Mails - im Zweifel besser löschen!

Und ein Tipp zum Schluß: Wenn Sie sich trotz allem Ransomware eingefangen haben - NICHT den PC neu starten oder herunterfahren!
Es gibt eine Möglichkeit, die Verschlüsselung ohne Lösegeldzahlung rückgängig zu machen, dazu wird jedoch der Inhalt des Arbeitsspeichers zur Zeit der Infektion benötigt, dieser ist weg wenn der PC ausgeschaltet oder neu gestartet wird.


zurück zur Startseite